In unserem kleinen Apfel ­čŹĆ

In unserem kleinen Apfel ­čŹĆ

Die kleinen Motorik Kids sind meine Tageskinder und gehen gerne auf Entdecker Tour.
Heute erz├Ąhle ich euch von einem Erlebnis.
Mit Lupe und Kamera ging es ins Feld. Schon auf den Weg dorthin h├Ârten wir es summen und brummen. Wir nahmen unsere Lupen und schauten genauer hin. Nanu was war denn das? Hinter den G├Ąnsebl├╝mchen hatte sich jemand versteckt. Aber vielleicht haben wir das nur getr├Ąumt. Ein St├╝ckchen weiter sahen wir einen wundersch├Ânen Pinselk├Ąfer und wir staunten sehr als eine Bl├╝te weiter ein Marienk├Ąfer sich gerade verstecken wollte. Da war der kleine also wieder. Wir redeten ihm gut zu Mit uns zu kommen denn wir haben eine tolle Distel im Vorgarten und die Blattl├Ąuse w├╝rden ihm bestimmt schmecken. Er muss nur vor den Ameisen aufpassen, die hatten einen Deal mit den Blattl├Ąusen, aber wenn wir den Ameisen etwas L├Âwenzahnsirup auf den Boden stellen w├╝rden sie sicher ihren Plan schnell vergessen. Die kleine Marienk├Ąfer flog ein St├╝ck mit uns mit und war pl├Âtzlich wieder verschwunden. Wir suchten ihn eine ganze Weile. Am Gartenzaun war er nicht, in den Blumen auch nicht. Hoffentlich haben wir ihn auf der Wiese nicht zertrampelt. Aber wir sind auf der Wiese immer so vorsichtig, weil dort Wildkr├Ąuter wachsen und wir ein paar Wildbienen zu Besuch haben. Aber trotz Lupe und gr├╝ndlicher suchen konnten wir ihn nicht mehr finden. Schade dabei haben wir ein kleines Insektenhotel aufgebaut. F├╝r die Wespen hatten wir einen Apfel aufgeh├Ąngt und sie naschten so gerne daran. Doch am n├Ąchsten Tag hatte der Apfel seine Schale eingerollt. Weil wir kleinen Forscher sehr neugierig sind, schauten wir einfach hinein. Und wer sa├č da und hatte sich eine Freundin eingeladen? Unser kleiner Marienk├Ąfer ! Jetzt war er nicht mehr alleine und f├╝hlte sich sehr wohl in unserem kleinem Apfel. Im n├Ąchsten Jahr werden wir wieder auf Marienk├Ąfer Suche gehen und wer wei├č vielleicht gibts ja Nachwuchs, genug zum Knabbern haben wir da.

Autor: Motorik_Kids

Men├╝ schlie├čen