AKTION SANDARIUM

#insekten_sandarium_22

 

Dieser Wettbewerb wurde erfolgreich beendet. DANKE!

Kinderstuben für Wildbienen

Wir küren die schönsten und besten Sandarien 2022.

Der Lebensraum vieler Insekten verringert sich drastisch, was zu einem immer stärkeren Rückgang vieler Arten führt.

Nisthilfen für Insekten sind eine Möglichkeit, den Tieren zu helfen.


Doch 75 % der Wildbienenarten und auch einige andere solitär lebende Arten nisten nicht in den mittlerweile recht bekannten Insektenhotels, sondern im Boden. Sie legen in sandigen Böden Röhren und Löcher an, in denen die Brut bis zum Schlüpfen lebt.

Ein angelegtes Sandarium – idealerweise kombiniert mit einem reichhaltigen Futterangebot – bietet somit Lebensraum und Schutz für die Tiere.

Weiter unten auf der Seite erklären wir euch noch, was ein Sandarium ist und wie ihr es bauen könnt.

SO KÖNNT IHR MITMACHEN

Postet mind. 2 Bilder auf Instagram, welche eurer Sandarium zeigen.

Schreibt dazu ein paar Worte zur Entstehung des Sandariums.

Damit wir euch für die Verlosung finden, benutzt unbedingt den Hashtag #insekten_sandarium_22

Taggt unser Profil @insektenschuetzer auf euren Fotos und folgt uns.

BEISPIELE

Hier zeigen wir euch Beispiele für Sandarien

Gartentipp: Ein Sandarium für Wildbienen anlegen

Vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e.V.

copyright: bund-bawue.de

50 % der Wildbienenarten nisten im Erdboden.

Rechnet man die Kuckucksbienen der bodennistenden Bienen hinzu, so entwickeln sich die Larven von 75 % der Bienenarten im Boden.

copyright: wildbiene.com 

Bodennistenden Arten Helfen

Die Hälfte aller Wildbienenarten (z.B. Sandbienen, Furchenbienen, Schmalbienen, Seidenbienen) nistet im Boden.

copyright: bluehende-landschaft.de

 

Gartentipp: Ein Sandarium für Wildbienen anlegen

Vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e.V.

copyright: bund-bawue.de

50 % der Wildbienenarten nisten im Erdboden.

Rechnet man die Kuckucksbienen der bodennistenden Bienen hinzu, so entwickeln sich die Larven von 75 % der Bienenarten im Boden.

copyright: wildbiene.com 

Bodennistenden Arten Helfen

Die Hälfte aller Wildbienenarten (z.B. Sandbienen, Furchenbienen, Schmalbienen, Seidenbienen) nistet im Boden. copyright: bluehende-landschaft.de

BAUANLEITUNG

Bauanleitung für ein Sandarium

Auf einer Grundfläche von mindestens 50 x 50 cm den Boden ca. 30 cm tief ausheben und die entstandene Grube mit Sand auffüllen. Nach oben kann der Sand aufgehäuft sein. Die Ränder können durch eine Einfassung mit Steinen und/oder eine geeignete Bepflanzung gesichert werden.

Bei Sandarien sollte (ungewaschener) Sand mit mittlerer Körnung verwendet werden, der gut zusammenhält. Frischer Spielsand ist nicht geeignet, da er zu leicht zusammenfällt.

Bei der Auswahl des Sandes kann die Förmchenprobe hilfreich sein. Feuchten Sand in ein Förmchen oder Joghurtbecher drücken, umstürzen und schauen, ob der Sandkuchen stehen bleibt bzw. stabil ist und nicht zerrieselt. Ansonsten würden auch die Brutröhren und -höhlen der Insekten zusammenfallen.

Als Einfassungen eignen sich Steine aller Art. Die Fläche kann auch mit Totholz umrandet oder dekoriert werden. Das Totholz ist hilfreich für die Insekten, da sie es abnagen, um damit die Löcher zu Ihren Niströhren zu verschließen.

Um zu verhindern, dass Katzen das Sandarium als Klo verwenden, können Brombeerranken oder Rosenschnitt auf der Fläche verteilt werden.

Für eine lückige Bepflanzung empfehlen sich Arten, die an magere Sandböden angepasst sind, wie die Sandgrasnelke. In der näheren Umgebung sollten sich Bienen-Futterpflanzen finden, um vom Früh- bis ins Spätjahr die Versorgung zu sichern. Zum Beispiel mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Zitronenthymian, Oregano, Salbei, Lavendel, aber auch blühende Steingartenpflanzen wie Fetthenne oder Hauswurze sowie Glockenblumenarten, Feder-, Pfingst- oder Kartäusernelken, Johanniskraut oder die Moschusmalve.

... UND DARAUF LEGT DIE JURY WERT

Jede*r kann mitmachen und gewinnen!
Auch kleine tägliche Aktionen retten die Umwelt und sind genau so wertvoll, wie das „große Schutzprojekt“.
Bei der Bewertung beachten wir folgende Kriterien besonders:

EINIGE BEITRÄGE VON INSTAGRAM

Jetzt @insektenschuetzer folgen, mitmachen und nichts mehr verpassen.

UNSERE DREI AKTIONEN

Drei Aktionen zum Insektenschutz, drei Chancen zu Gewinnen.
Erfahrt hier mehr über die einzelnen Aktionen.

VEREINE
(01.05. – 31.08.)
Ihr wollt Trikots für eure Kinder- oder Jugendsportmannschaft im Wert von max 750 EUR gewinnen und etwas Gutes zum Insektenschutz beitragen? Dann seid ihr hier richtig.

SANDARIUM
(12.06. – 31.07.)
Ihr habt bereits ein tolles Sandarium oder wollt demnächst eins bauen und würdet euch zur Belohnung über einen Zuschuss von 300 EUR freuen? Dann bitte hier entlang.

BLÜHWIESE
(01.09. – 30.09.)
Ihr habt die schönste aller Blühwiesen angelegt und betreut? Oder ihr habt eine tolle Wiese entdeckt, die ihr teilen wollt? All das hilft den Insekten und kann euch 300 EUR bringen!

Menü schließen